top of page

THERAPIEN

11.jpg

TIER SHIATSU

Shiatsu heisst wörtlich übersetzt Fingerdruck. Es handelt sich um eine Massageform, die mit der flachen Hand, Daumen oder manchmal mit Ellenbogen oder Knien ausgeübt wird. Die Meridiane (Energiebahnen) werden mit sanftem Lehnen stimuliert, damit die Körperenergie (Qi) wieder frei fliessen kann. Dehnungen und Rotationen der Gelenke lösen Verspannungen und sind sehr wohltuend.​

Dies sind einige Beispiele wo Shiatsu eingesetzt wird:​

Muskelverspannungen, Schmerzen, Koordinationsprobleme, Rücken- und Gelenksprobleme, Chronische Krankheiten, Immunschwäche, Allergien und Hautproble​​.

FullSizeRender-3.jpg

PHYSIOTHERAPIE

Die Physiotherapie ist eine Naturheilbehandlung und wird zur Rehabilitation gestörter Körpferfunktionen und Bewegungsabläufe eingesetzt. Der Heilungsprozess wird beschleunigt und hilft dem Tier, schneller zu seinen normalen, physiologisch richtigen Bewegungsabläufen zurück zu finden.

 

Verschiedene Techniken können dabei Anwendung finden: Manuelle Therapien, Wärme- und Kältetherapien, Massage, Lymphdrainage, Narbenbehandlungen, Lasertherapie, Magnetfeldtherapie.

Bild 24.10_edited.jpg

DORN THERAPIE

Die Dorn Therapie ist eine schonende Art der Mobilisierung der Wirbelsäule und der Gelenke. Das Ziel ist das Herstellen der physiologischen Bewegungsabläufe und der Statik.

Unter anderem wird die Dorn/Breuss-Therapie eingesetzt bei jeder Art von Rückenbeschwerden und Bewegungseinschränkungen, nach Unfällen oder Krankheit, Mobilisation bei alten Hunden, nach starker körperlicher Belastung, HD, Arthrosen, Bandscheibenvorfall, Spondylose oder Cauda Equina.

IMG_3285_edited_edited.png

HYDROTHERAPIE

Der Hund wiegt im Wasser nur etwa 10% seines eigentlichen Körpergewichtes. Dadurch kann der ganze Körper mit all seinen Muskeln, Sehnen und Bändern sehr schonend bewegt werden. Dies erlaubt es auch kurz nach einer Verletzung oder Operation mit einer Schwimmtherapie zu beginnen.

 

Ein weiterer Vorteil der Hydrotherapie ist die geistige Auslastung des Hundes während der Rehabilitationszeit.

Durch eine präventiv angewandte Therapie wird zudem das Muskelvolumen vergrössert und der Hund optimal auf eine Operation vorbereitet.  Des Weiteren kann durch eine verbesserte Konstitution des Hundes die Rehabilitationszeit erheblich verkürzt werden.

bottom of page